Eröffnung am 19.05.2018, 18:30h / Opening 19.05.2018, 6.30pm

ART CRU bei ArtBrut

HEIDI BRUCK, BETTY FEIX, PAUL GEWINNER,

KATINKA KASKELINE, PETER PADUBRIN-THOMYS

OSKAR ZAUMSEIL

Ort: Galeria ArtBrut, ul. Ruska 46A, 50-079 Breslau

Facebook-Event

Bild: Katinka Kaskeline

 


Eröffnung am 14.09.2017, 18:00h / Vernissage 14.09.2017, 6pm

POSITIONS BERLIN ART FAIR

TORSTEN HOLZAPFEL, OLIVER RINCKE

NORMANN SEIBOLD, OSKAR ZAUMSEIL

15.09. - 17.09.2017

Fr 15.09. u. Sa 19.09. 13-20 Uhr, So 17.09. 11-18 Uhr

Ort: Arena Berlin, Eichenstraße 4, 12435 Berlin

www.positions.de

PRESSEMITTEILUNG / PRESS RELEASE


 

Eröffnung am 08.06.2017, 18:30h

VOYAGE DANS LE PAYS D'ATHOS

MICHAEL GOLZ

09.06. - 01.10.2017

Collection de l'Art Brut, Lausanne

 


 

 

Öffnungszeiten zum GALLERY WEEKEND 2017 / opening hours during GALLERY WEEKEND

Fr. 28.04.  12-21 Uhr / noon - 9 pm

Sa. 29.04. u. So. 30.04.  11-19 Uhr / 11 am - 7 pm

Mo. 01.05.  12-18 Uhr / noon - 6 pm


Eröffnung am 15.02.2017, 17h / Opening 15.02.2017, 5pm

ART KARLSRUHE

Besuchen SIe uns an Stand K 15 in Halle 3 / Find us at booth K15 in hall 3

BETTY FEIX, MICHAEL GOLZ,

ACHIM MAAZ, DAN MILLER

16.02.-19.02.2017

www.art-karlsruhe.de

PRESSEMITTEILUNG

Dan Miller (Creative Growth Studio, USA), O.T., undatiert, Faserstift und Acryl auf Papier, 56x76


Eröffnung am 15.09.2016, 18h / Opening 15.09.2015, 6pm

POSITIONS BERLIN 2016

Besuchen Sie uns an Stand 1.17 / Find us at  booth 1.17

MICHAEL GOLZ, TORSTEN HOLZAPFEL,

FRANK JACOBOWSKY,

UWE PAULSEN & EMIEHL PÄFFEL

15.09.-18.09.2016

www.positions.de

PRESSEMITTEILUNG / PRESS RELEASE

 


 

Eröffnung am 17.04.2016 / Opening 17.04.2016

im Kunstmuseum Thurgau

REISE INS ATHOSLAND

MICHAEL GOLZ

17.04. - 30.10.2016

www.kunstmuseum.ch


Michael Golz, Landkarte von Athosland, 1977 - heute, Mischtechnik, Arbeit auf Papier


Besuchen Sie uns am / Visit us during:

GALLERY WEEKEND BERLIN

ABRAM WILHELM,

MICHAEL GOLZ, ACHIM MAAZ

Freitag, 29.04. von 12-21h, Samstag u. Sonntag, 30.04. u. 01.05. von 11-19h

Film Screening: "Abram Wilhelm, Ein Künstlerportrait", Fr. 29.04. von 19-21h

/ Fri, 29.04. from noon - 9 pm, Sat and Sun 30.04. & 01.05. from 11am - 7 pm

 

 

Achim Maaz, O.T. Ölpastellkreide auf Papier, 42x29x7,beidseitig


Eröffnung am 17.09.2015, 18h / Opening 17.09.2015, 6pm

POSITIONS BERLIN 2015

Besuchen Sie uns an Stand A06 / Find us at  booth A06 

DWIGHT MACKINTOSH, HEIDI BRUCK, 

TORSTEN HOLZAPFEL, HENRIK ZOLTAN DÖREN

Bild: Heidi Bruck

17. - 20.09.2015

PRESSEMITTEILUNG PRESS RELEASE

www.positions.de  I  www.berlinartweek.de

 


Eröffnung: 17.09.2015, 18h

KATZENGOLD

Jubiläumsausstellung des Landesverbandes Berliner Galerien (lvbg)

Galerie ART CRU Berlin zeigt:

MICHAEL GOLZ

17. - 20.09.2015

POSITIONS BERLIN @ Arena Berlin, Eichenstr 4, 12435 Berlin

www.lvbg.de


EUWARD  6

5 Künstler aus dem PS-Art e.V. Berlin sind für den Kunstpreis nominiert:

MICHAEL GOLZ, ACHIM MAAZ, HEIDI BRUCK, 

KAROL GOLEBIOWSKI, PETER PANKOW

Ausstellung: bis zum 1. März 2015 im Buchheim Museum in Bernried

www.euward.de

 


OUTSIDER ART FAIR 2014

Besuchen Sie uns in Raum 401 / Find us in room 401

HEIDI BRUCK, BETTY FEIX, MICHAEL GOLZ,

ACHIM MAAZ, MARKUS MEURER

und PETER PANKOW

www.outsiderartfair.com

23. - 26. Oktober - Hotel Le A, 4 Rue d'Artois, Paris 75008

 Wir danken dem Paritätischen Wohlfahrtsverband für seine Unterstützung.

 

Bild: Betty Feix, Mit meiner Freundin im Zoo, Acryl auf Leinwand, 50x100 cm


PREVIEW BERLIN ART FAIR 2013

DAN MILLER, DONALD MITCHELL (Creative Growth, USA)

MICHAEL GOLZ (Theodor Fliedner Stiftung, DE)

BETTY FEIX (VIA Werkstätten, DE)

19.09.-22.09.2013

Fr. 20.09. u. Sa. 21.09. 13-20h, So 22.09. 11-18h

PRESSEMITTEILUNG / PRESS RELEASE (ENG)


A European Outsider Art Project

IN BETWEEN OUT

01.06.2010 - 31.05.2012

Funded by the European Union

(Education and Culture DG, Lifelong Learning Programme)

 


 

 

 

 

 

 





ANDREA RAUSCH - Künstlerin der Galerie ART CRU Berlin


für den EUWARD Kunstpreis nominiert!

 

 


Der euward ist der Europäische Kunstpreis für Malerei und Grafik von Künstlern mit geistiger Behinderung. Er ist die erste und bislang einzige Auszeichnung von

 

internationaler Bedeutung, die auf diesem Sektor der Kunst vergeben wird.

 

LINK :

 

 

http://www.euward.de/html/de/2381.htm

 

 



 

 

ERFOLGREICHER ABSCHLUSS des Projektes "ANDERSVIEW"

(November 2009 - April 2010)

 

Kooperation mit der Universität der Künste - Institut für Kunst im Kontext & den Berliner Werkstätten für Behinderte GmbH


Vielen Dank an alle Beteiligte - es war eine große Bereicherung

 

 

PRESSETEXT

 

Die Gruppenausstellung ANDERSVIEW ist, nach der Ausstellung AND3RSWO im September 2009, das Ergebnis des zweiten Teils des Kooperationsprojektes zwischen der Galerie ART CRU Berlin (Outsider Art), dem Institut für Kunst im Kontext der Universität der Künste Berlin und Künstlern mit Behinderungen. Unter dem Motto „Perspektivwechsel“ stellen diesmal 28 Künstler aus dem Atelier „imPerfekt am Hafen“ der Berliner Werkstätten für Behinderte gGmbH und 5 Diplomkünstler der UdK Berlin ihre Werke vom 12.02.10 bis 13.04.10 in der Galerie ART CRU Berlin aus.

Die Wände der Galerie bleiben in dieser Ausstellung leer! Stattdessen taumeln u. a. Flugzeuge, Kaleidos-kope, Tiere und Bilder aus den verschiedensten Materialien von der Decke herab. Auf dem Boden der Galerie liegen über 40 bemalte Kissen unterschiedlicher Größen auf Holzpodesten. Alle ausgestellten Werke sind durch eine Licht- und Bewegungsinstallation inszeniert und bieten dem Besucher eine verzaubernde Raumatmosphäre. Dieser hat die Möglichkeit, durch Sitzen, Stehen, Liegen, Hoch- und Runtergucken immer wieder eine andere Perspektive einzunehmen und so Teil des Projektes zu werden.

Mit dem Projekt ANDERSVIEW wird nicht allein dem Galeriebesucher, sondern im Wesentlichen den Künstlern ein Perspektivwechsel ermöglicht. Durch die wöchentliche Zusammenarbeit im Atelier „imPerfekt am Hafen“ werden Grenzen und Verbindungen zwischen Menschen mit und ohne Behinderung thematisiert. Gemeinsam arbeiteten die Künstler des Instituts für Kunst im Kontext der UdK Berlin und des Ateliers „imPerfekt“ innerhalb von 3 Monaten an Ausstellungsinhalten, -konzeption und -design.

Während der bisher noch zu selten geführten Diskussion zwischen Outsider Art und etabliertem Kunstmarkt entsteht häufig eine Urteilsunfähigkeit und Gleichgültigkeit gegenüber dem Status des Künstlers. Die Kunstwelt beachtet Outsider Art nicht und der Markt ist nicht in der Lage, die Werke professionell einzuordnen. Die Galerie ART CRU Berlin öffnet Türen und setzt neue Akzente auf dem sonst noch verschlossenen Kunstmarkt der Outsider Art. Mit dieser Ausstellung regt sie zur Veränderung der Perspektive an.

 

 



 

 

ERFOLGREICHE TEILNAHME BEIM EUCREA _ DESIGN WETTBEWERB

 

Preisträger ist Thomas Zölsch aka THIS 1 mit Shirt und Taschendesign

 

 

 

 

TEILNEHMENDER KÜNSTLER 

 

THOMAS ZÖLSCH - aka - THIS 1

 

Design-Wettbewerb 2009

 

DesignwettbewerbEin Projekt von EUCREA Deutschland e.V. in Kooperation mit ALLERHAND Kreative Werkstatt - Gemeinnützige Werkstätten Köln GmbH. Mit freundlicher Unterstützung der BAG WfbM.

EUCREA Deutschland e.V. und die ALLERHAND Kreative Werkstatt der Gemeinnützigen Werkstätten Köln GmbH haben Menschen mit einer geistigen Beeinträchtigung zur Teilnahme an einem Design-Wettbewerb eingeladen. Bewerbungsschluss war der 15.9.2009. Die Zahl der Bewerbungen haben alle Erwartungen übertroffen: Fast 600 eingereichte Arbeiten, die die Jury nun bewerten muss. Die ausgewählten Exponate werden vom 18. – 24.1.2010 im Rahmen der „Passagen – Interior Design Week Köln“ gezeigt. Eine weitere Ausstellung ist für Februar in Hamburg geplant. Zur Ausstellung wird ein Katalog erscheinen, den Sie bei EUCREA erwerben können.

Die Jury

Der Jury gehören an: Alessandro Dalpiaz / Architekt / Hamburg, Prof. Ulrich Hirsch / Professur für Technisches Design an der Muthesius-Kunsthochschule Kiel, Prof. Günter Horntrich / Professor für Ökologie & Design an der Köln International School of Design (KISD) / Gründer und Geschäftsführer der Designagenturen yellow design / yellow circle in Köln und Pforzheim, Nils Jockel / Leiter des Bereichs Kunst- und Designvermittlung am Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg / angefragt, Robert Suk / Leiter der Produktentwicklung Rosenthal AG, Prof. Oliver Vogt / Professur für Industriedesign an der Kunsthochschule Kassel, Ute Zimmermann / Grafik-Designerin / spiegel und zimmermann / Hamburg

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.

 

 

 

 

 

DOWNLOAD der POWERPOINT PRÄSENTATION der produzierten SHIRTS & BAGS

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

1. Kooperationsprojekt

 


 

Universität der Künste Berlin

 

 


 

 

Projektbeschreibung  -  AND3RSW0

 

 

Das Projekt AND3RSW0 ist das erste Kooperationsprojekt zwischen der Galerie ART CRU Berlin,
der Universität der Künste Berlin (UdK), der Union Sozialer Einrichtungen gGmbH
(USE) und den  Berliner Werkstätten für
Behinderte GmbH (BWB).

Übergeordnetes Ziel ist die Zusammenarbeit von
Künstlern des postgraduierten Masterstudiengangs, Kunst im Kontext, an der UdK
mit Künstlern der USE und BWB.

Im Vordergrund steht die Integration professioneller Künstler in die Prozesse des
künstlerischen und konzeptuellen Arbeitens mit Menschen mit Behinderungen.
Durch diesen interdisziplinären Projektansatz von universitärer, psychosozialer
und betrieblicher Kooperation fördert die Galerie ART CRU Berlin die Zusammenführung
von etabliertem Kunstbetrieb und Kunst von Menschen mit Behinderungen –
Outsider Art.


Das Projekt ist in zwei Phasen aufgeteilt, die jeweils
Planung und Durchführung einer 
Ausstellung beinhalten:

Ausstellung I

Die erste Ausstellung wird am 3. September 2009 (03.09. - 02.10.09) von zwei serbischen
Künstlern der UdK (Jovana Komnenic, Dejan Markowitc) kuratiert.  Eine intensive Zusammenarbeit zwischen den
Kuratoren und dem ausstellenden Künstler, Guy Schuhmacher, unterstützt durch
USE,  ist dabei Voraussetzung.

Das kuratorische Konzept der Ausstellung, AND3RSWO, offeriert die freie künstlerische Gestaltung
der gesamten Räume, indem der Künstler auch Wände, Bögen und Pfeiler der
Galerieräume mit Kohle und Farbe bemalt. Über die Wandbemalungen werden
teilweise in Einklang und teilweise in Kontrast stehende ausgewählte Werke des
Künstlers gehangen. Durch die Gestaltung der Wände, die Präsentation von
ausgewählten gehangenen Werken und zusätzlicher Audioinstallation wird die
gedankliche und gefühlte Welt des Künstlers erlebbar gemacht.

 

Ausstellung II

Die zweite Ausstellung folgt am 04.Februar 2010 und intensiviert die Zusammenarbeit mit
Künstlern der UdK und dem Kollektiv imPerfekt, Berliner Werkstätten für
Behinderte. Gemeinsam werden im Atelier imPerfekt Kunstwerke von Menschen mit
Behinderungen und Künstlern der UdK entstehen. Die künstlerische Zusammenarbeit
und die Vertiefung der interdisziplinären Arbeitsweisen stehen in dieser
Ausstellung im Fokus. Gezeigt werden über einen Zeitraum von 10 Wochen die
ersten Gemeinschaftsarbeiten der UdK und des Ateliers imPerfekt, BWB.